News / Aktuelles
Wir über uns
Der Vorstand
Theaterchronik
StadlGaudi15.03.2014
Termine
Presse
Chronik
DiaShow Fasching2007
Interessante Links
Gästebuch / Mitglied
Satzung
Impressum / Kontakt


Satzung


Wir haben unsere Ziele immer klar vor Augen!

Und damit Sie auch für Außenstehende transparent sind, haben wir unsere Zielsetzungen und den Weg dorthin in folgender Satzung festgehalten.




§1        Der Verein führt den Namen „Unterhaltungsverein Blau –    Weiß Heimkirchen, Gemeinde Niederkirchen“. Er hat seinen Sitz in Heimkirchen, Niederkirchen 2.                                                                                                                                                                                                                          

§2        Zweck des Vereins ist die Pflege der Geselligkeit und Gemeinschaft, insbesondere durch die Aufführung mundartlicher Theaterstücke, die Gestaltung von Karnevalsveranstaltungen, die Veranstaltung von

            Gesellschaftstanz.


§3        Jede natürliche und juristische Person kann Mitglied werden. Bei Minderjährigen ist die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters vorzulegen. Über den schriftlichen Aufnahmevertrag entscheidet der Vorstand.


§4        Das Mitglied kann jederzeit aus dem Verein austreten. Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber einem Mitglied des Vorstands. Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn es  

                mit seinem Verhalten gröblich gegen Vereinsinteressen verstößt. Über den Ausschluss beschließt in diesem Falle die Mitgliederversammlung mit Drei-Viertel-Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Geleistete  

            Beiträge werden nicht zurück erstattet.


§5        Die Höhe des Jahresbeitrages wird von der Mitgliederversammlung festgelegt. Schüle und Wehrdienstleistende zahlen die Hälfte. Maßgebend ist das laufende Kalenderjahr.


§6        Der Vorstand besteht aus dem ersten Vorsitzenden und dem zweiten Vorsitzenden.  Jeder von ihnen ist einzeln zur Vertretung des Vereins berechtigt. Die Mitglieder des Vorstands müssen Vereinsmitglieder sein. 

            Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt. Bei Ausscheiden eines Vorstandsmitglieds erfolgt Neuwahl des zu besetzenden Amtes. Außerdem gibt es im Vorstand

            einen Kassenwart, einen Schriftführer und fünf Beisitzer.


§7        Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich einmal statt. Darüber hinaus muss eine Mitgliederversammlung einberufen werden, wenn es das Interesse des Vereins erfordert oder wenn die Einberufung von

                einem Fünftel der Mitglieder unter Angabe des Zwecks und der Gründe vom Vorstand schriftlich verlangt.


§8        Jede Mitgliederversammlung wird vom ersten Vorsitzenden oder vom zweiten Vorsitzenden unter Einhaltung einer Einladungsfrist von zwei Wochen mittels einfachen Brief oder durch Bekanntmachung in der

                Vereinszeitung einberufen. Die vom Vor-stand festgelegte Tagesordnung ist gleichzeitig mitzuteilen.


§9        Die Mitgliederversammlung wird vom ersten Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom zweiten Vorsitzenden geleitet. Ist auch dieser verhindert, so wählt die Mitgliederversammlung aus ihrer Mitte den

            Versammlungsleiter. Eine Ergänzung der vom Vor-stand festgesetzten Tagesordnung kann von der Mitglieder-versammlung beschlossen werden. Soweit die Satzung nichts anderes bestimmt, entscheidet bei der

            Beschlussfassung der Mitgliederversammlung die Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Zur Änderung der Satzung ist eine Mehrheit von Zwei/Drittel, zur Änderung des Vereinszwecks und der Auflösung des Vereins

            ist eine Mehrheit von Neun/Zehntel der abgegebenen gültigen Stimmen erforderlich.

            Die Art der Abstimmung wird vom Versammlungsleiter festgesetzt. Die Abstimmung    hat jedoch schriftlich zu erfolgen, wenn ein Drittel der erschienenen Mitglieder dies beantragt.


§10      Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind im Beschlussbuch einzutragen und vom jeweiligen Versammlungsleiter zu unterschreiben. Dabei sollen Ort und Zeit der Versammlung sowie das jeweiligen 

           Abstimmungsergebnis festgehalten werden.               


§11      Die Mitwirkung an sämtlichen Veranstaltungen beruht auf freiwilliger Basis.


§12      Vereinbarungen, die in der Mitgliederversammlung mehrheitlich getroffen wurden, sind für alle Mitglieder verbindlich.

            §12 berührt §11 nicht.



Die vorstehende Satzung wurde am 14.03.1988 errichtet.

Zur Kenntnis genommen:

Jörg Mannweiler
Heike Jung
Bernd Geib
Sarina Christmann
Bernd Armbrust
Wolfgang Pfleger
Birgit Degen
                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 



www.unterhaltungsverein.de